Sicherheit und Anonymität beim Hosten der Website

Was ist beim Hosten der Website zu beachten? Falls Sie einen Blog oder eine Website haben, kann es von Vorteil sein, Ihre Website nicht bei den üblichen deutschen Anbietern zu hosten sondern aus Sicherheitsgründen offshore zu gehen.

Sicherheitsmaßnahmen wie Anonymität und Verschlüsselung werden als Voraussetzung genannt, um in digitalen Medien das Recht auf freie Meinungsäußerung überhaupt ausüben zu können (David Kaye, Sonderbeauftragte VN für Meinungsfreiheit, Jahresbericht 2015 – siehe Wikipedia).

Wahrscheinlich wissen Sie schon, dass Domain-Namen mit bestimmten Endungen, (wie z.Bsp. com oder co, org) aus Google-Ranking-Gründen bei Website-Inhabern am beliebtesten sind. Allerdings können diese durch die US-Regierung jederzeit konfisziert werden, sollten Sie gegen irgendwelche US-Gesetze verstoßen. Aufgrund dieser Tatsache sind international weniger übliche Domains, die eher länderspezifisch sind (wie de, com.au, at oder eu) meist vorteilhafter für Ihre Website.

Was allerdings nicht weniger wichtig ist, ist der Ort, wo Sie Ihre Domain verwalten lassen bzw. hosten.

Das Land, in welchem Ihre Website gehostet wird, bestimmt auch, unter welchem Gesetz der Meinungs- und Redefreiheit Sie stehen.

Presse
                   By Sv, via Wikimedia Commons

Man sollte grundsätzlich seine Website nicht in den U.S.A hosten, da die Hosting Unternehmen Ihre Website bei der leichtesten Verletzung des DMCA-Gesetzes oder Ähnlichem einfach entfernen.

Die U.S.A steht mit Ihrer Pressefreiheit sogar hinter Ländern wie Surinam und Jamaica! Achten Sie also darauf, wo Sie Ihre Website hosten.

Die Meinungs- und Informationsfreiheit wurde in der EU mit dem Vertrag von Lissabon fixiert und ist in den einzelnen Ländern individuell verankert.

Zu beachten sind die Einschränkungen der Meinungsfreiheit durch z.B. “Verhetzung” und alles was da hinein interpretiert werden kann.

Wo soll man nun am besten seine Website hosten, damit man vor “Konfiszierung” durch einen Staat sicher ist?

Nachdem wir uns erst auf die Suche nach den besten Ländern für das Hosten gemacht haben, suchten wir die besten Hosting- und VPS-Dienste heraus, die die Kundenanonymität und -privatsphäre am besten schützen. Im Anschluss wurden technische Details recherchiert.

Hier sind unsere Favoriten:

Der beste Host für den Schutz der MEINUNGS- und PRESSEFREIHEIT:

Orangewebsite logo.001Orange Website

Ranking: 5/5      Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here

Orange Website, unser persönlicher Favorit, wenn es um Meinungsfreiheit bzw. freie Meinungsäußerung ohne Sanktionen geht, bietet

geteiltes Hosting (ab € 3,40)>>
VPS>>
– fest zugeordnete Server

Diese Firma ist in jeder Hinsicht ausgezeichnet. Der einzige Punkt, der nicht ganz erfüllt wird, ist der Preis. Orange Website ist etwas teuer, aber falls Sie eine ernsthafte, wichtige Website betreiben, ist es den geringen Aufpreis allemal wert.

Ausserdem bietet Orange Website einen riesigen Vorteil gegenüber andern Anbietern:

Orange ist ausserhalb der EU stationiert und unterliegt somit nicht den EU-Bestimmungen.

Orange Website ist in Island stationiert und ist dabei, schnell eine der bekanntesten und wichtigsten Webhosting Unternehmen ausserhalb Europas und den U.S.A zu werden aufgrund des angebotenen Schutzes der Privatsphäre und der Daten.

Iceland.svg
                                           By Atoine85 (Own work), Wikimedia Commons

Unserer Meinung nach ist Island das beste Land, um eine Webseite zu hosten. Orange Website kann mit seinem Angebot seinen Konkurrenten leicht die Stirn bieten.

Island, das Land der Wikinger, das durch die globale Finanzkrise durch eigene, individuell getroffene Maßnahmen gestärkt hervorging, und sich seither ökonomisch im Aufschwung befindet, zeigt nun auch Stärke und Mut, eine  völlig von anderen Ländern unabhängige Meinung zu vertreten was Redefreiheit, Schutz der Privatsphäre und Pressefreiheit angeht.

wikings
                                       By Алексей Гоманков, Wikimedia Commons

Island ist kein Mitglied der EU und kann auf diese Weise den eigenen Weg gehen. Davon profitiert nun Orange Website, da sie NUR in Island stationiert ist. Die Firma hat keine Verbindung zu den USA oder der EU, was bedeutet, dass sie durch keine dieser Regierungen beeinflusst wird.

Der Inhaber von Orange Website und sein Team sind bekannt dafür, die Pressefreiheit lautstark zu vertreten. Er und seine Webhosting Firma sind gegen SOPA und PIPA und können eine große Erfolgsgeschichte im Verteidigen Ihrer Kunden gegen irgendwelche Anschuldigungen vorweisen. Orange gibt keine Kundendaten ohne ein Isländisches Gerichtsurteil heraus.

Das bedeutet, dass EU und USA-Gerichte und andere “wichtige” Player auf der Welt eine ganz schöne Hürde in den Weg gelegt bekommen, sollten Sie einem Webseiten-Betreiber etwas vorwerfen, ausser sie finden einen Richter in Island, der ihnen Recht gibt.

Was wir ganz besonders and Orange schätzen, ist die Tatsache, das der Kundendienst tatsächlich 24/7/365 in Island stationiert ist. Sie haben nichts nach Indien verlagert, nur um ein paar Cents zu sparen. Dies alleine rechtfertigt schon den leicht höheren Preis.
Sie haben ausserdem eine ausgezeichnete technische Ausstattung, die auch ständig verbessert wird. Ausserdem sind sie komplett “grün” und legen Wert auf Umweltschutz.

Orange Website akzeptiert  Bitcoin und WorldCoin als Zahlungsmethode, wobei auch andere Zahlungsarten akzeptiert werden. Alles was verlangt wird, ist eine gültige Email-Adresse. Auf diese Weise können Sie so anonym bleiben, wie Sie nur wollen.

Solange Ihre Webseite keine isländischen Gesetze bricht oder Ihr TOS bricht, sind sie sicher mit ORANGE als Ihrem Host.

Zum Angebot von Website Orange >>

Der beste Host für komplette ANONYMITÄT:

LibertyVPS.001LibertyVPS

Ranking: 4,5/5    Place Alt Tag Here Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here

LibertyVPS bietet komplette Anonymität an.

Die Webseite von LibertyVPS ist weder besonders auffallend, noch ist die Palette an Webhosting-Paketen besonders groß, aber das ganze Angebot dieses Webhosting Anbieters ruft nach Freiheit und Anonymität.

Sie waren einer der ersten Dienste, die Bitcoin als Zahlungsoption angeboten haben. Dies ist eine wichtige Funktion ihrer Strategie, die Informationen und Daten der Kunden anonym zu halten.

Die Registrierung bei Liberty VPS erfolgt ohne Namen, Adresse oder andere individuellen Daten. Nur eine Email-Adresse wird aus verwaltungstechnischen Gründen benötigt, damit man Ihnen Benachrichtigungen schicken kann, falls eine weitere Rate fällig wird.

Die Kosten für das Angebot sind wirklich gering und starten für VPS mit unter $ 20,– pro Monat.

Die Hosting Firma verwendet ausgelagerte Datenzentren in den Niederlanden, die grundsätzlich eine der besten Länder für das Hosten einer Website sind.

Der einzige Nachteil der Niederlanden ist die Tatsache, das sie – im Gegensatz zu Island oder Norwegen – Teil der Europäischen Union sind. Allerdings haben sie die strengsten Gesetze innerhalb der Europäischen Union, was die Sicherheit und Schutz von Websites in Europa angeht.

Zum Angebot von Liberty VPS >>

Leave a Comment