IP-Adresse verschleiern – die besten VPN-Anbieter für Anonymität im Netz

Anonym surfen im Netz mit einem VPN – geht das überhaupt? Erst müssen wir eine Sache ganz klar darlegen. So etwas wie ein komplett anonymes Surfen mittels eines VPN existiert nicht wirklich.

Leider sind viele Nutzer davon überzeugt, dass das Verwenden eines VPN (Virtuelles Privates Netzwerk) eine komplette Anonymität im Internet gewährleistet.

In diesem Artikel erklären wir, weshalb ein VPN den Nutzer nicht komplett anonymisieren kann, und was Sie dagegen tun können. Außerdem gehen wir auf die besten VPN-Anbieter ein, die eine fast komplette Anonymisierung im Netz anbieten können.

Es existieren einige Möglichkeiten, die Sie zusätzlich zu einem VPN verwenden können, um den Schutz Ihrer Privatsphäre online zu erhöhen.

Es gibt auch Möglichkeiten, wie Sie mit Hilfe eines VPNs und weiteren Maßnahmen im Internet wirklich anonym werden können. Wir werden später in diesem Artikel weiter ins Detail gehen.

Bevor wir dies tun, haben wir jedoch eine Liste vertrauenswürdiger Anbieter für Sie erstellt. Wir sind der Ansicht, dass  diese VPNs eine fast komplette Anonymität beim Surfen im Netz gewährleisten.

Schauen Sie sich hier die Zusammenfassung von (fast) anonymen VPNs an:

 NrFirma BewertungPreisLink
 
 5/5
Zum Bericht>>
$ 3,99/Monat für
2 Jahre
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Zum Rabatt*>>
Zum Anbieter*>>
2 5/5
Zum Bericht>>
$ 2,50*/Monat für 3 Jahre
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Zum Rabatt*>> 
Zum Anbieter*>>
 3 ipvanishlogo 4,9/5
Zum Bericht>>
ab $ 4,87*/Monat
7 Tage Geld-zurück-Garantie
Zum Rabatt*>>
Zum Anbieter*>>
4  4,5/5
Zum Bericht>>
ab € 4,50/Monat
3 Tage für € 1,–
Zum Anbieter*>>
5  4,2/5
Zum Bericht>>
ab $6,66/Monat
1 Tag gratis 
Zum Anbieter*>>

*Rabattierter Preis nur kurzfristig gültig! Bitte klicken Sie auf Rabatt!

Sieger:

1. Nord VPN

Bewertung:  Place Alt Tag Here Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  5/5

POSITIV:

  • Keine Speicherung von Protokollen
  • Doppelte Verschlüsselung möglich
  • 256-bit AES Verschlüsselung
  • Tor über VPN
  • Sehr bedienungsfreundlich
  • P2P ist erlaubt
  • Verwendet geteilte IP-Adressen
  • Akzeptiert Bitcoins
  • Firmensitz: Panama
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis

NEGATIV:

  • Bei doppelter Verschlüsselung teils langsamere Server
  • Bei hoher Nachfrage – große Serverauslastung

Der Sitz von NordVPN in Panama schützt vor neugierigen US- und EU-Gerichten und Spionen, was diesem Anbieter einen genialen Vorteil verschafft, da er durch den Standort dem Nutzer ein ausgezeichnet geschütztes Netzwerk anbieten kann. 

NordVPN verfügt über ein außergewöhnlich hohes Maß an Sicherheit, das es praktisch unmöglich macht, Personen ausfindig zu machen, die ihren Dienst nutzen.

Die starken Sicherheitsmaßnahmen von NordVPN, zu denen die doppelte Verschlüsselung zählt, können einzelne Server etwas langsamer machen. Auch eine Überlastung der Server durch große Nachfrage hat eine negative Auswirkung auf die Übertragungsgeschwindigkeit.

Allerdings baut NordVPN sein Servernetzwerk ständig aus, sodass auf genügend andere Server ausgewichen werden kann. 

Der Anbieter bietet selbstbewusst eine 30 Tage-Geld-zurück-Garantie an.

Zum kompletten Erfahrungsbericht geht es hier>>.

2. SaferVPN

Bewertung:  Place Alt Tag Here Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  5/5

 

POSITIV:

  • Firmensitz: Israel
  • Absolut keine Datenspeicherung
  • Top schnelle Server
  • Sehr bedienungsfreundlich
  • Chrome-Erweiterung
  • 256-bit-Verschlüsselung
  • OpenVPN
  • Kill Switch (Notausschalter)
  • unlimitierter Standortwechsel
  • unbeschränkte Bandbreite
  • geteilte IP
  • Zahlung mit Bitcoins möglich
  • 24/7 chat-Kundenservice + E-Mail

NEGATIV:

  • Keine Fire Stick Anwendung
  • Keine Anwendung für Linux

SaferVPN punktet mit superschnellen Servern, einer sehr einfachen Bedienung der Software und dem top-Standort Israel, der sich außerhalb der FVEY-Länder befindet und somit zu keinerlei Datenaustausch verpflichtet ist. 

Seit 2017 hat dieser VPN-Anbieter eine No-Log-Philosophie eingeführt und speichert seither absolut keine Protokolle und Daten mehr.

SaferVPN stellt mehr als 700 Server an 34 Standorten zur Verfügung und beeindruckt mit Hochgeschwindigkeitsservern.

Die Software steht für folgende Geräte zur Verfügung:

  • Windows
  • MAC
  • Android
  • iOS
  • Router
  • Chrome

Je nach Abo können 5 – 10 Verbindungen bzw. Geräte gleichzeitig mit dem Dienst verbunden werden.

Folgende Protokolle stehen zur Auswahl:

  • OpenVPN
  • IKEv2
  • L2TP
  • PPTP

Testen Sie diesen VPN-Anbieter mit einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie ganz unverbindlich hier aus. Wir sind sicher, dass Sie nicht enttäuscht sein werden.

3. IP Vanish

Bewertung:  Place Alt Tag Here Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  4.9/5

POSITIV:

  • Sehr schnelle Verbindungsgeschwindigkeit
  • Keine Speicherung von Protokollen
  • 256-bit AES Verschlüsselung
  • Ausgezeichnete Software für Android
  • Sehr bedienungsfreundlich
  • Server in über 60 Ländern
  • P2P ist erlaubt
  • Smart DNS ist gratis inkludiert
  • 10 Verbindungen gleichzeitig möglich
  • Verwendet geteilte IPs
  • Akzeptiert Bitcoins
  • 24/7 Live Chat (Kundenservice)
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis

NEGATIV:

  • Sitz in den USA

IPVanish hilft Ihnen, im Internet zu surfen, ohne dabei Spuren zu hinterlassen. Es kann zwar keine absolute Anonymität garantieren (dies kann kein VPN-Anbieter), allerdings kommt dieser Dienst den Anforderungen so nahe wie nur irgendwie möglich.

Es werden keine Protokolle gespeichert. Ausserdem wird die 256-Bit-AES-Verschlüsselung verwendet. Hinzu kommen P2P-Unterstützung, die Nutzung von geteilten IP-Adressen und die Möglichkeit, mit Bitcoins zu bezahlen.

Trotz diesen top Funktionen werden keine negative Kompromisse gemacht, wie es häufig bei VPN-Providern der Fall ist, die besonders auf Sicherheit bedacht sind. So bleibt die Geschwindigkeit von IPVanish konstant hoch und bietet einen hervorragenden Service mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Außerdem wird eine 7 Tage-Geld-zurück-Garantie angeboten mit einer komplikationslosen Rückerstattung des Geldes, sollte der Anbieter nicht gefallen.

4. AirVPN

Bewertung:  Place Alt Tag Here Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  4.5/5

POSITIV:

  • Keine Speicherung von Protokollen
  • Akzeptiert Bitcoins
  • Unterstützt Tor über VPN
  • Unterstützt VPN durch SSL und SSH Tunnel
  • Zahlung mit Bitcoin möglich
  • Dynamische DNS
  • P2P ist erlaubt
  • 5 Verbindungen gleichzeitig
  • Keine Geschwindigkeitseinschränkungen
  • Unlimitierter Serverwechsel

NEGATIV:

  • Website ist verbesserungswürdig
  • Standort: Italien

AirVPN mit Sitz in Italien bietet dieselben Funktionen zum Schutz der Privatsphäre wie die oben genannten VPN-Anbieter und sogar noch mehr.

Die Unterstützung von Tor über VPN ermöglicht seinen Benutzern einen hohen Grad an Anonymität und vermeidet gleichzeitig Versuche, Tor-Ausgangsknoten zu blockieren.

Durch die Unterstützung von VPN über SSL und SSH können Benutzer die Tatsache, dass sie ein VPN verwenden, ganz einfach verbergen.

Die Website von AirVPN Website benötigt zwar ein wenig Verbesserung, was aber nur ein kleines Problem darstellt.

Vor allem die Bonuspunkten wie

  • fünf  Verbindungsmöglichkeiten gleichzeitig und
  • keine Geschwindigkeitsbeschränkungen (Geschwindigkeit hängt von Serverauslastung ab)

gleichen dies aus.

AirVPN funktioniert auf fast allen Geräten:

Außerdem verfügt AirVPN über transparente Richtlinien und außergewöhnliche Stufen der OpenVPN-Verschlüsselung.

Probieren Sie dieses VPN 3 Tage lang für € 1,– aus.

5. BolehVPN

Bewertung:  Place Alt Tag Here Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  Place Alt Tag Here  4.2/5

POSITIV:

  • Firmensitz: Malaysia
  • unterliegt Gesetzgebung der Seychellen
  • Absolut keine Datenspeicherung (außerhalb FVEY-Länder)
  • 256-bit-AES-Verschlüsselung
  • OpenVPN
  • Kill Switch (Notausschalter)
  • unbeschränkte Bandbreite
  • geteilte IP
  • Zahlung mit Bitcoins, Dash, Monero, Zcash, Zcoin möglich
  • 35 Server in 12 Ländern
  • 24/7 Kundenservice 
  • Netflix USA Zugang über separaten Server
  • erstellt monatlich eine warrant canary

NEGATIV:

  • Server derzeit nur in 12 Ländern
  • Website nur auf Englisch
  • Kundensupport auf Englisch

Dieser im Verhältnis kleine VPN-Anbieter stellt Server in folgenden 12 Ländern zur Verfügung:

Canada, Frankreich, Deutschland, Japan, Luxemburg, Malaysia, Niederlande, Singapore, Schweden, Schweiz, Vereinigtes Königreich and USA

Folgende Software/Geräte werden unterstützt:

  • Windows
  • MacOS
  • Android
  • Linux
  • OpenVPN unterstützende Router (DD-WRT/AsusMerlin-WRT/Tomato)

Monatlich wird eine “warrant canary” veröffentlicht, die dazu dient, die Nutzer zu informieren, ob von irgendwelchen Regierungen Anfragen bezüglich des Nutzerverhaltens auf den diversen Servern an BolehVPN gerichtet wurden. 

Nutzer werden bei Änderungen der aufgeführten Server in der Auflistung (für welche noch nie eine Anfrage kam) somit sofort gewarnt.

BolehVPN ist ein verhältnismäßig kleiner Anbieter, der aufgrund der zunehmenden Überwachung im asiatischen Raum entstanden ist und besonders auch dort gefragt ist. 

Die Website steht nur auf Englisch zur Verfügung.

Neukunden erhalten einen Tag komplett Gratis-Zugang zum Ausprobieren des Dienstes:

Anonyme VPN-Anbieter – was ist zu beachten?

Wie anfangs schon erwähnt: Durch die Verwendung eines VPN-Dienstes alleine werden Sie sich nicht komplett anonym im Netz bewegen können. 

Anonyme VPNs existieren einfach nicht bzw. können nicht existieren.

Ein VPN-Anbieter kann immer die IP-Adressen seiner Benutzer identifizieren und sehen, was sie im Internet tun, auch wenn es niemand anders kann. Schon alleine bei der Registrierung wird Ihre IP-Adresse erfasst.

Darüber hinaus können sogar Anbieter, die behaupten, keine Protokolle zu führen, Ihre Tätigkeit in Echtzeit überwachen (ganz zu schweigen davon, dass sie von Regierungsseite damit beauftragt werden können, Protokolle zu führen, ohne dass ein Benutzer dies wissen muss).

Die Themen, auf die wir im Folgenden eingehen, beschreiben detailliert Wege, wie Sie dieses Problem lösen können. Denken Sie aber immer daran, dass ein VPN Sie niemals zu 100% anonym macht.

VPNs bieten ihren Nutzern Privatsphäre, nicht Anonymität.

Wenn Sie echte Anonymität wünschen oder benötigen, empfehlen wir Ihnen dringend, sich für Tor anstelle eines VPNs anzumelden

Keine Führung von Protokollen (Logs)

Wenn hier von “keiner Führung von Protokollen” durch den VPN-Anbieter die Rede ist, heißt das, dass weder Nutzungsprotokolle noch Verbindungsprotokolle angelegt werden. 

Verwendungsprotokolle:
Enthalten Details Ihrer Online-Aktivitäten (z. B. welche Websites Sie besuchen)

Verbindungsprotokolle:
Enthalten Details über Ihre Verbindungen (wie zum Beispiel wann Sie verbunden sind und wie lange Sie verbunden sind)

Anbieter ohne Logs/Protokolle speichern keines der beiden Protokolle und führen daher keine Aufzeichnungen darüber, was ihre Benutzer online getan haben.

Gemeinsame IP-Adressen

Die Verwendung von geteilten IP-Adressen wird von fast jedem VPN-Dienst angeboten, der derzeit auf dem Markt verfügbar ist (und wenn dies nicht der Fall ist, ist es nicht empfehlenswert, sich bei diesem Anbieter anzumelden).

Durch ihre Verwendung ist es fast unmöglich herauszufinden, welcher der Benutzer einer geteilten IP-Adresse welche Aktion online ausgeführt hat.

Entdeckt werden kann dies  jedoch durch den Start einer zeitlichen Überwachung, die eigentlich anonyme Benutzer durch Analysieren von Verbindungsprotokollen entlarvt.

Dadurch wird herausgefunden, wer zu dem bestimmten Zeitpunkt mit der fraglichen IP-Adresse verbunden war, als die “verdächtige Aktivität” auftrat.

Um zu verhindern, dass Sie selbst Opfer eines solchen Angriffs werden, sollten Sie keinen Anbieter wählen, der Verbindungsaufzeichnungen führt.

E-Mail-Adressen

Für die meisten Menschen ist ihre E-Mail-Adresse mit fast allen Websites online verbunden (Online-Bank, Facebook-Profil, PayPal-Konto etc).

Man könnte ewig über die Gefahren reden, die entstehen, wenn so viele wichtige Websites mit einer einzigen Adresse verknüpft sind, aber für den Moment werden wir Ihnen nur die Idee der wegwerfbaren E-Mail-Adressen vorstellen.

Ein guter erster Schritt in Richtung einer sichereren VPN-Erfahrung besteht darin, nach Anbietern zu suchen, bei denen Sie sich mit einer Wegwerf-Email-Adresse anmelden können.

Ist dies der Fall, wird verhindert, dass Sie durch Ihre persönliche E-Mail-Adresse, mit der sie mit anderen Websites verbunden sind, identifiziert werden.

Bitcoins und andere anonyme Zahlungsmethoden

Wenn Sie einen VPN-Dienst mit einer Methode bezahlen, die nicht mit Ihrem Bankkonto, Ihrem Namen oder Ihrer Adresse verknüpft ist, kommen Sie der Anonymität online einen Schritt näher.

Bitcoin ist bei weitem die beliebteste Methode, obwohl auch das nicht wirklich ganz anonym ist.

Wir schlagen vor, nach Anbietern zu suchen, die noch anonymere Zahlungsarten anbieten (wie Bargeld per Post).

Doppelte VPN-Verbindung oder Verkettung

Sie können zusätzliche Sicherheitsvorteile erzielen, indem Sie VPN-Server “verketten” (das heißt, Ihre Daten zwischen zwei oder mehr VPN-Servern weiterleiten, um mehr Puffer zwischen Ihnen und dem Internet bereitzustellen oder um die Daten doppelt zu verschlüsseln). Sie können dies selbst tun, indem Sie eine virtuelle Maschine verwenden oder sich bei einem VPN-Anbieter anmelden, der diese Funktion anbietet, wie z. B. NordVPN*.

Die Verkettung von VPNs kann auf Kosten der Geschwindigkeit gehen.

Wenn Sie jedoch bereit sind, einen eventuellen Geschwindigkeitsverlust in Kauf zu nehmen, um die Sicherheit zu erhöhen, ist es einen Versuch wert.

TOR für wahre Anonymität verwenden

Wie funktioniert TOR Browser?Tor  hat den Ruf, die einzig wahre anonyme Browsing-Lösung zu sein. Die sichere Online-Browsing-Lösung vom Open Source Tor Project funktioniert, indem sie Ihre Verbindung über mindestens drei zufällige “Knoten” (von Freiwilligen betriebene Server) routet, die Ihre Daten beim Durchlaufen der Daten erneut verschlüsseln.

Jedem Knoten sind nur die IP-Adressen vor ihm und die IP-Adresse des dahinterliegenden Knotens bekannt.

Wenn alles reibungslos verläuft, sollte niemand in der Lage sein, den Pfad zwischen Ihrer IP-Adresse und der Website, die Sie gerade besuchen, zu erfassen.

Während der Anonymisierungsprozess von Tor in der Theorie großartig klingt, kann die tatsächliche Verwendung eine enttäuschende Erfahrung sein.

Wenn Sie so viele Knoten passieren, wird die Geschwindigkeit Ihres Internets stark beeinträchtigt, so dass wir die Nutzung von Tor für den täglichen Gebrauch absolut nicht empfehlen können. Außerdem bestehen Sicherheitsprobleme wie bösartige Exit-Knoten und Man-in-the-Middle-Angriffe.

VPN mit TOR

Ein VPN alleine kann einen Benutzer nicht komplett anonymisieren. In Kombination mit Tor allerdings funktioniert dies (dies gilt nur für VPN über Tor und nicht für Tor über VPN).

Die Verwendung von VPN über Tor sorgt für Ihre Anonymität, da die Verbindung mit dem VPN-Server durch Tor verhindert, dass Ihr VPN-Provider Ihre echte IP-Adresse sehen kann (stattdessen werden sie die des Tor-Exit-Knotens sehen). Dies verhindert, dass der Provider den überwachten Internetverkehr in Echtzeit mit Ihnen verbindet.

Dazu müssen Sie sich zuerst mit Tor und dann über einen VPN-Server mit dem Internet verbinden:

Computer -> Verschlüsselung mit VPN -> TOR -> VPN -> Internet

Im Internet erscheint somit die  IP-Adresse des VPN-Servers.

Bei dieser Konfiguration müssen Sie Ihren VPN-Client so einstellen, dass er mit Tor funktioniert. Die einzigen VPN-Anbieter, die dies in dieser Form anbieten und uns bekannt sind, sind AirVPN* und BolehVPN*

Beachten Sie jedoch, dass Sie nicht wirklich anonym sind, wenn Sie mit Kreditkarte oder einer anderen Zahlungsmethode zahlen, die der Identifikation dient. Wenn Sie wirklich anonym sein wollen, müssen Sie für den VPN-Dienst über Tor mit Bitcoin bezahlen.

Welchen Grad der Anonymisierung ist nötig?

Wenn Sie entschieden haben, dass Sie Anonymität im Internet benötigen, ist es ratsam zu wissen, warum genau Sie anonym sein wollen und (vielleicht am wichtigsten) vor wem.

Sobald Sie das herausgefunden haben, wissen Sie genau, welches Datenschutzniveau Sie tatsächlich im Internet benötigen.

Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem Whistleblower auf der Flucht vor einem Geheimdienst der Regierung und einer Person, die versucht, keine Probleme zu bekommen, wenn sie Filme auf dem Laptop streamt.

Der Erste wird definitiv den kugelsicheren Schutz von Tor benötigen, während der Zweite eigentlich keine absolute Anonymität benötigt, und durch die Sicherheitsvorkehrungen der meisten VPNs abgedeckt ist.

Zusammenfassung anonyme VPNs

Es gibt zu denken, dass die meisten VPN-Interessenten der Meinung sind, dass die Verwendung eines VPN sämtliche Internetaktivitäten komplett anonymisiert.

Die Verwendung eines VPN wird Sie zweifellos tausendmal sicherer machen, als wenn Sie überhaupt nichts zum Surfen im Internet verwenden.

Die einzige Möglichkeit, im Internet wirklich anonym zu surfen, besteht darin, noch mehr Sicherheitsmaßnahmen als nur VPNs zu verwenden, wie

  • Wegwerf-E-Mail-Adressen
  • nur mit digitaler Währung bezahlen
  • Tor verwenden

Wenn Sie nur die Privatsphäre Ihres Web-Browsings verbessern möchten, sind wir der festen Überzeugung, dass Sie nicht weiter suchen müssen als die vertrauenswürdigen und transparenten Anbieter, die hier empfohlen werden.

 

 NrFirma BewertungPreisLink
 
 5/5
Zum Bericht>>
$ 3,99/Monat
2 Jahre
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Zum Rabatt*>>
Zum Anbieter*>>
2 5/5
Zum Bericht>>
$ 2,50*/Monat für 3 Jahre
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Zum Rabatt*>> 
Zum Anbieter*>>
 3 ipvanishlogo 4,9/5
Zum Bericht>>
ab $ 4,87*/Monat
7 Tage Geld-zurück-Garantie
Zum Rabatt*>>
Zum Anbieter*>>
4  4,5/5
Zum Bericht>>
ab € 4,50/Monat
3 Tage für € 1,–
Zum Anbieter*>>
5  4,2/5
Zum Bericht>>
ab $6,66/Monat
1 Tag gratis 
Zum Anbieter*>>

*Rabattierter Preis nur kurzfristig gültig! Bitte klicken Sie auf Rabatt!

Bildnachweis featured image: Pixabay (CCO-Lizenz), janjf93
*= Affiliate-Link (Info>>)

Leave a Comment